Eindrücke des ersten Kongresstages


 

von .

SOMANIA-043

Lange darauf hingearbeitet und gefreut: Der SocialMania Kongress hat begonnen!

Bereits am ersten Tag wurde der Titel zum Programm: Es wurde getwittert, diskutiert und zu Neuem inspiriert. Nach den Vorträgen von unter anderem Dr. Frank Schirrmacher, Prof. Dr. Bernhard Pörksen und Eun-Kyung Park waren die Zuhörer gespannt auf die fünf Diskussions-Lounges – wie die Aussagen der Zuhörer zeigen: „Die Impulsvorträge waren sehr gut. Es waren viele spannende Themen dabei, die man weiter diskutieren möchte.“ Ein weiterer Teilnehmer bemerkte: „Viele interessante, unterschiedliche Thesen, die zum Zuhören in die Lounges einladen.“

In den Diskussions-Lounges erläuterten die Referenten nicht nur ihre Ansichten genauer, sondern ließen auch das Publikum zu Wort kommen. Zudem hatten externe Interessierte die Möglichkeit den Debatten auf Twitter live zu folgen und an ihnen teilzuhaben. SocialMania war allgegenwärtig!
So fiel der Gesamteindruck bei den Teilnehmern am Ende des Tages durchaus positiv aus: „Gute Themen, gute Organisation und gute Vorträge.“ Darüber hinaus wurde der „interessante Mix zwischen Wissenschaftlern und Bloggern“ gelobt, denn dadurch konnten „verschiedene Perspektiven“ beleuchtet werden. Allgemein fand das Publikum den Kongress toll vorbereitet, organisiert und koordiniert. Ein Teilnehmer stellte fest: „Im Vergleich zu anderen Kongressen war die Qualität der Referenten sehr hoch. Dieser Kongress hebt sich von den anderen ab: erfrischend!“

Auf den Punk gebracht: „Der Kongress dient auf jeden Fall als Aushängeschild für die Hochschule der Medien.“

 

Laura Weckbach, Barbara Hertinger/Masterstudentinnen des Think Tank der HdM

 

 



Kommentieren

  • (will not be published)